Archiv für folgende 'ohne Kategorie' Kategorie

Fleißige Handwerker

Bautagebuch vom 28.10.2014 Nachdem Aufnehmen der Pflasterung vor dem Gerätehaus wurden die Gas- und Wasserleitungen und der Hydrant verlegt. Diese hätten sonst unter dem Garagenanbau gelegen. Nach dem Gießen von Fundament und Bodenplatte wurden die Seitenmauern hochgezogen und die Garageneinfahrten mit dem „Sturz“ versehen, Zur Zeit der Aufnahmen wurde die Giebelwand gemauert. Zum Wochenende soll […]

Klicken Sie hier, um den Rest des Artikels zu lesen... »

Große Ereignisse werfen ihre Schatten bereits voraus…

Zur sog. Rohbauabnahme konnten Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Münchehof nach Ulm an der Donau aufbrechen. Beim Fahrzeughersteller Iveco Magirus galt es letzte Details zu besprechen. Ein erster Blick auf das neue Löschfahrzeug konnte mittels Digitalkamera festgehalten werden:

Klicken Sie hier, um den Rest des Artikels zu lesen... »

Altpapier-Termin

Sie wissen nicht wohin mit der alten Eierpappe? Kein Problem: am 26. April zwischen 9.00 und 11.00 Uhr wie immer bei der evangelischen Kirche (Unterdorf)!

Klicken Sie hier, um den Rest des Artikels zu lesen... »

Verleihung

Insgesamt 28 Kameradinnen und Kameraden erhielten für Ihre Verdienste die sog. Hochwasser-Medaille verliehen.  

Klicken Sie hier, um den Rest des Artikels zu lesen... »

Gittelde wieder Online

Die Freiwillige Feuerwehr Gittelde ist wieder Online… Machen Sie sich selbst ein Bild unserer Nachbarfeuerwehr unter: http://ffwgittelde.bplaced.net/

Klicken Sie hier, um den Rest des Artikels zu lesen... »

Jahreshauptversammlung Jugendfeuerwehr Münchehof

Der Jugendfeuerwehrwart Clemens Nutsch eröffnete um 15 Uhr die Jahrehauptversammlung und begrüßte die Mitglieder und die Gäste Ortsbürgermeisterin Dorothea Uthe-Meier,den stv. Kreisjugendfeuerwehrwart Stefan Bettner, den stv. Stadtjugendfeuerwehrwart Heiko Doelfs, Stadtbrandmeister Jürgen Warnecke, Ortsbrandmeister Karl Rieke, Ehrenortsbrandmeister Friedrich-Wilhelm Voß und die erschienenen Mitglieder des Kommandos und der Wehr, sowie Jan Wendt vom „Seesener Beobachter“. Zu Beginn […]

Klicken Sie hier, um den Rest des Artikels zu lesen... »